Werbung
Beraterin für die Onlineberatung SIBEL des Mädchen- und Frauenprojekts PAPATYA
Angebot gültig bis: 01-03-2020

Stellenausschreibung


Die Onlineberatung SIBEL wird seit 2004 in den Räumen der anonymen Kriseneinrichtung PAPATYA betrieben. Die anonyme Kriseneinrichtung PAPATYA ist ein seit 1986 bestehendes Mädchen- und Frauenprojekt an einer geheimen Adresse in Berlin.
Wir beraten Mädchen und junge Frauen, LGBTI*Q und Paare, die von Zwangsverheiratung, familiärer Kontrolle, Bedrohung und Gewalt sowie von Verschleppung ins Herkunftsland ihrer Familien betroffen sind. Darüber hinaus beraten wir private und professionelle Unterstützer*innen. Die Beratung findet überwiegend online und telefonisch sowie in Einzelfällen auch face-to-face statt.
In Fällen von bereits vollzogener Verschleppung ins Ausland koordinieren wir neben der Beratung der Betroffenen eine mögliche Rückkehr nach Deutschland. Dafür kooperieren wir mit weiteren Akteuren wie z.B. dem zuständigen Jugendamt, der zuständigen Botschaft, der Ausländerbehörde, der Kindergeldkasse sowie Anwält*innen und weiteren Unterstützer*innen.

Für die Onlineberatung SIBEL suchen wir ab sofort eine

Beraterin


Die ausgeschriebene Stelle kann nach Wunsch in Teil- oder Vollzeit ausgeübt werden. Der Stellenumfang beträgt mindestens 75% (28,8 Stunden). Der Ausübungsort ist Berlin. Der Beginn des Arbeitsverhältnisses ist flexibel zwischen April 2020 und Oktober 2020 möglich. Die Stelle ist befristet bis 31.12.2021 mit Aussicht auf Verlängerung.

Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der sozialen Arbeit/Sozialpädagogik, Pädagogik, Psychologie oder vergleichbare Qualifikation (das Zeugnis, das für diese Stelle qualifiziert muss aus zuwendungstechnischen Gründen in Deutschland anerkannt sein)
  • Beratungskompetenz und Arbeitserfahrungen in der Beratung von gewaltbetroffenen Mädchen und jungen Frauen und/oder Migrant*innen
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit auf Deutsch in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zum strategischen, konzeptionellen und praxisorientierten Arbeiten
  • feministische, parteiliche und empathische Haltung gegenüber den Ratsuchenden
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu Schichtdienst
  • interkulturelle Kompetenz

Wünschenswert sind ferner:

  • Kenntnisse zu den Themen: Zwangsheirat, Verschleppung, Gewalt im Namen der Ehre, Migration und Flucht
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute PC-Kenntnisse
  • Erfahrung in der Erstellung von Infomaterial und Publikationen
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Kooperationspartner*innen

Wir bieten:

  • Bezahlung nach AVR DWBO (Arbeitsrecht des Diakonischen Werkes) Tarifgruppe 9
  • eine flexible Dienstplangestaltung
  • Mitarbeit in einem fachlich kompetenten, engagierten und kollegialen Frauenteam
  • eigenverantwortliches Arbeiten in einem anspruchsvollen und vielseitigen Tätigkeitsfeld
  • Austausch und Vernetzung mit anderen Akteuren im Tätigkeitsbereich
  • regelmäßige Teamsitzungen und Supervision
  • Möglichkeiten zur Fortbildung
  • die Möglichkeit einen aktiven Beitrag zum Schutz vor Zwangsheirat, familiärer Gewalt und Verschleppung zu leisten

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben. Bitte schicken Sie diese bis zum 01.03.2020 mit dem Betreff „Bewerbung Onlineberatung“ per E-Mail an: info@papatya.org
Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich zwischen dem 09.03. und 20.03.2020 stattfinden.
Wir freuen uns ausdrücklich über Bewerbungen von Frauen mit Migrationsgeschichte.

Kontakt:
info@papatya.org
https://beratung.papatya.org
Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung folgenden Betreff: INFO SOZIAL Stellenmarkt, Anzeige 88496: Beraterin für die Onlineberatung SIBEL des Mädchen- und Frauenprojekts PAPATYA

Es ist nicht erlaubt auf diese Anzeige zwecks anderer Services, Produkte oder kommerzieller Interessen zu antworten.