Werbung
Sozialpädagog*in für Betreutes Einzelwohnen in Berlin (m/w/d)
Angebot gültig bis: 27-10-2022
Das Luisenstift, eine moderne und gemeinnützige Stiftung, unterstützt Kinder und Jugendliche, die nicht in ihren Herkunftsfamilien leben können. Wir bieten je nach Bedarf Betreute Wohngemeinschaften und Betreutes Einzelwohnen für Mädchen, Jungen und junge Erwachsene. Unter anderem engagieren wir uns in der Betreuung von Jugendlichen mit Flucht- und Migrationserfahrung. Das Luisenstift steht für Offenheit in Glaubensfragen und Achtung gegenüber unterschiedlichen Kulturen und Lebensformen.

Für die Betreuung von Jugendlichen im Betreuten Einzelwohnen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n erfahrene*n Sozialpädagog*in (m/w/d).

Ihre Aufgaben:
• Sie betreuen Jugendliche und junge Erwachsene unterschiedlicher Herkunft (auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge) und unterschiedlicher sexueller Orientierung im Rahmen der stationären Jugendhilfe nach §§ 34 und 41 SGB VIII
• Sie arbeiten integrativ, unterstützen beim Aufbau von Tagesstrukturen und begleiten bei alltäglichen und schulischen Anforderungen oder bei beruflichen Ausbildungsmaßnahmen
• Sie bieten Hilfestellung beim Kontakt mit der Herkunftsfamilie
• Sie beraten die Jugendlichen in Fragen rund um das Thema Aufenthalt
• Sie führen vertrauliche Gespräche bei psychischen Belastungen oder Konfliktsituationen
• Insgesamt arbeiten Sie eng zusammen mit Jugendämtern, Vormünder*innen, Schulen, Ausbildungsstätten, Beratungsstellen und weiteren relevanten Einrichtungen
• Bei Bedarf kooperieren Sie mit Ärzt*innen, Psycholog*innen und Psychotherapeut*innen
• Sie wirken an der Ausgestaltung von Hilfezielen und -plänen mit, verfassen Betreuungsberichte und nehmen an Hilfekonferenzen teil
• Sie sind in Notfällen auch außerhalb der regulären Arbeitszeit telefonisch erreichbar; vereinzelt kann ein Einsatz am Wochenende erforderlich sein.

Wir bieten:
• Eine 30-Stunden-Stelle, zunächst als Elternzeitvertretung bis Sommer 2023
• Arbeitszeiten, die flexibel mit den Klient*innen verabredet werden können
• Die Möglichkeit, administrative Aufgaben im Homeoffice zu erledigen
• Ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld, das viele Möglichkeiten zur Mitsprache und freien Gestaltung bietet
• Einen sozial und ökologisch orientierten Arbeitgeber mit langjähriger Erfahrung in der Jugendhilfe
• Vergütung nach AVR-DWBO mit Zulage sowie eine jährliche Sonderzahlung
• Zusätzliche, arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge
• Umfangreiche und gründliche Einarbeitung
• Umfassende, professionelle Unterstützung durch regelmäßige Teamsitzungen, Praxisberatung, Supervision, interne Fortbildungen und Zuschüsse zu individuellen Weiterbildungswünschen
• Offene, wertschätzende Arbeitsatmosphäre und engagierte Kolleg*innen mit hoher Unterstützungsbereitschaft
• Flache Hierarchien, offene Kommunikation und kurze Entscheidungswege sowie klare Prozesse und Verantwortlichkeiten.

Ihr Profil:
• Abschluss als Sozialarbeiter*in oder Sozialpädagog*in (w/m/d) oder eine vergleichbare, weitergehende Qualifikation mit beruflicher Praxis, u.a. in der Arbeit mit Geflüchteten und Menschen mit psychischen Belastungen
• Sie kennen sich mit den Erziehungshilfen nach SGB VIII aus, insbesondere in der stationären Jugendhilfe
• Sie sind mit den einschlägigen Gesetzen vertraut, insbesondere mit dem Jugendhilferecht
• Diversität ist für Sie nicht nur ein Schlagwort, sondern spiegelt sich in Ihrer Haltung und Umgangsweise wieder, Sie sind offen für LGBTQ- und PoC-Themen.
• Sie bringen interkulturelle Kompetenzen sowie Sensibilität/Offenheit für fremde Kulturen mit
• Sie haben Freude am Umgang mit Menschen unterschiedlichen Alters und Temperaments, vielfältiger Herkunft und Lebenserfahrung
• Ihre Grundhaltung ist positiv, wertschätzend und lösungsorientiert
• Sie sind engagiert und arbeiten gerne sowohl selbständig als auch im Team
• Empathie, ein reflektierter Umgang mit der eigenen Haltung sowie die Fähigkeit zur Konfliktvermeidung sind für Sie selbstverständlich
• Ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag ist unabdingbar.

Bei Ihrer Bewerbung ist uns neben den üblichen Nachweisen besonders wichtig zu erfahren, was genau Sie motiviert und wer Sie sind.
Ihre Ansprechpartnerin bei inhaltlichen Rückfragen, Birgit Labes, erreichen Sie unter
Tel: 030 - 841 93 90.

Mehr über uns unter: www.luisenstift-berlin.de

Kontakt:
Bewerbungen richten Sie bitte an:
Ev. Luisenstift Berlin
Frau Labes
Königin-Luise-Str. 95
14195 Berlin

Tel.: 030 - 841 93 90
info@luisenstift-berlin.de

Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung folgenden Betreff: INFO SOZIAL Stellenmarkt, Anzeige 124781: Sozialpädagog*in für Betreutes Einzelwohnen in Berlin (m/w/d)

Es ist nicht erlaubt auf diese Anzeige zwecks anderer Services, Produkte oder kommerzieller Interessen zu antworten.