Werbung
Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiter für das Bildungsprojekt „Flucht nach vorn“, Berlin
Angebot gültig bis: 15-08-2022
Das Projekt „Flucht nach vorn – Betreuung, Bildung und Beratung junger Flüchtlinge“ in Berlin-Rummelsburg sucht zum 01.10.2022 eine/n Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiter vorerst befristet für ein Jahr mit der Option auf Verlängerung.

„Flucht nach vorn“ ist ein niedrigschwelliges Bildungsangebot für junge Geflüchtete zwischen dem 16. und 25. Lebensjahr – meist unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF) – die keine oder nur geringe Kenntnisse der deutschen Sprache haben. Die Teilnehmer/innen haben in Deutschland meist noch keine Schule besucht oder sind im Regelschulsystem u. a. aufgrund ihrer Bildungsvoraussetzungen nicht zurechtgekommen.

Ziele des Projekts sind, dass die jungen Menschen einen schulähnlichen Alltag erleben und eine Bildungsmotivation entwickeln. Sie werden an das eigenständige Lernen herangeführt und besuchen Deutschkurse auf verschiedenen Niveaus (bis A2 des GER). Unterstützt werden die Teilnehmer/innen durch eine ressourcenorientierte und wertschätzende sozialpädagogische Betreuung, einen engen Austausch mit den betreuenden Einrichtungen, vornehmlich der Jugendhilfe, sowie durch die Beratung zu Möglichkeiten schulischer und beruflicher Bildung.

„Flucht nach vorn“ wird durch die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gefördert.


Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der (Sozial-)Pädagogik, Ethnologie, Germanistik oder anderer für die Tätigkeit relevanter Studiengänge (Diplom, B. A. oder M. A.)
  • DaZ-Zertifikat oder Bereitschaft dieses zu erwerben
  • Berufserfahrung in der Sozial- oder Bildungsarbeit mit Jugendlichen, idealerweise mit geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Flexible, strukturierte Arbeitsweise und gutes Organisationsvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie Teamfähigkeit

    Erwünscht sind

  • Kenntnisse der Strukturen und Arbeitsweisen von Jugendhilfe, Schule und der beruflichen Orientierung
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Fremdsprachenkenntnisse (keine Voraussetzung)

    Ihre Aufgaben

  • Durchführung von Aufnahmegesprächen und Sprachstandtests
  • Unterricht in Deutsch als Zweitsprache und in Alphabetisierungskursen
  • Kursplanung
  • Pflege der Datenbank
  • Regelmäßiger Kontakt zu Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in Jugendhilfeeinrichtungen, Vormundern und Vormunderinnen etc.
  • Betreuung der Teilnehmer/innen in ihrem schulischen Alltag
  • Beratung zu Möglichkeiten weiterführender schulischer und beruflicher Bildung

    Wir bieten

  • Eine wöchentliche Arbeitszeit von 25 – 30 Stunden
  • Eine Vergütung vergleichbar TV – SuE 11b (abhängig von der beruflichen Qualifikation)
  • Eine Jahressonderzahlung
  • Fortbildungsmöglichkeiten und Supervision
  • Ein abwechslungsreiches Arbeitsgebiet mit viel Gestaltungsspielraum
  • Ein angenehmes Arbeitsklima
  • 30 Tage Urlaub im Jahr

    Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit frankiertem Rückumschlag oder per E-Mail (max. 3 MB, alle Dokumente in einer pdf-Datei) unter Angabe des Kennwortes LVS 227 bis zum 31.07.2022.

    Die Bewerbungsgespräche werden vom 10. – 12.08.2022 stattfinden.

    Stiftung SPI
    Martina Gartner
    Hauptstraße 13
    10317 Berlin

    fnv@stiftung-spi.de
    www.stiftung-spi.de/projekte/fnv

    Der Geschäftsbereich Lebenslagen, Vielfalt & Stadtentwicklung der Stiftung SPI Berlin berücksichtigt nach Möglichkeit nicht nur den Grundsatz der Geschlechtergerechtigkeit, sondern auch weitere Diversity-Kriterien. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

    Bewerbungen behinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

    Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass bei Aufnahme der Tätigkeit ein erweitertes Führungszeugnis zu beantragen bzw. vorzulegen ist sowie der Nachweis einer gültigen Masern-Schutzimpfung.

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise für den Bewerbungsprozess unter
    www.stiftung-spi.de/datenschutz-bewerbung sowie unsere allgemeinen Datenschutzhinweise
    unter www.stiftung-spi.de/datenschutz.

    Stiftung SPI Sozialpädagogisches Institut Berlin »Walter May«
    Geschäftsbereich Lebenslagen, Vielfalt & Stadtentwicklung

  • Kontakt:
    Stiftung SPI
    Martina Gartner
    Hauptstraße 13
    10317 Berlin

    fnv@stiftung-spi.de

    Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung folgenden Betreff: INFO SOZIAL Stellenmarkt, Anzeige 121204: Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiter für das Bildungsprojekt „Flucht nach vorn“, Berlin

    Es ist nicht erlaubt auf diese Anzeige zwecks anderer Services, Produkte oder kommerzieller Interessen zu antworten.