Bezugsbetreuer/in bzw. Familienhelfer/in im Geschäftsfeld Begleitete Elternschaft (BEL)
Angebot gültig bis: 14-03-2018

COMES unterstützt seit 1992 Menschen mit Lernschwierigkeiten bei der individuellen Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Wir verstehen uns als Partner der von uns begleiteten Menschen und unterstützen sie dabei, ihren individuellen Weg in der Gesellschaft zu gehen. Wir verstehen uns als Partner der von uns begleiteten Menschen. Sie bestimmen ihr Leben selbst. Wir unterstützen sie dabei. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.comes-berlin.de.

BEGINN:
15. März 2018

UMFANG:
30 Wochenstunden. Eine Erweiterung des Stellenumfangs ist perspektivisch möglich.

WIR ERWARTEN:

  • Qualifikation als staatlich anerkannte/n Sozialpädagogin/en bzw. Sozialarbeiter/in oder Heilpädagogin/en
  • stellenbezogene Arbeitserfahrungen
  • Kenntnisse der Methoden sozialpädagogischer Arbeit, insbesondere des Empowermentansatzes
  • Fähigkeit, sowohl im Team als auch eigenständig zu arbeiten
  • Bereitschaft, mit den Leistungsempfängern als gleichberechtigten Partnern zu arbeiten
  • Fähigkeit, sich im Team und mit der Leitung fachlich abzustimmen
  • Flexibilität, Engagement und Zuverlässigkeit

IHRE AUFGABEN:
Im Geschäftsfeld Begleitete Elternschaft unterstützen wir Eltern, Jugendliche und Kinder durch die Eingliederungshilfe (§ 54 SGB XII) und/oder die Jugendhilfe (§§ 30, 31, 35a SGB VIII). Zu den Aufgaben im Rahmen des BEW gehören: Menschen mit Lernschwierigkeiten im Alltag zu begleiten, ihre soziale Kompetenz zu fördern und sie bei ihrer individuellen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu unterstützen. Im Rahmen der Jugendhilfe unterstützen wir Eltern, Kinder oder Jugendliche durch die Übernahme von Sozialpädagogischer Familienhilfe, Erziehungsbeistandschaft oder Eingliederungshilfe nach SGB VIII. Eine verantwortungsvolle Ausgestaltung der Hilfen, die Zusammenarbeit und Kooperation mit den Ämtern durchzuführen, zu koordinieren und zu dokumentieren ist Grundlage unserer Arbeit. In der Jugendhilfe ist dabei die besondere Beachtung des § 8a SGB VIII erforderlich.

WIR BIETEN:

  • Bezahlung nach hauseigenem Vergütungssystem und gem. Betriebsvereinbarungen
  • wertschätzende Kommunikation auf und zwischen allen Hierarchie-Ebenen
  • Qualitätssicherung und ausgereifte Arbeitsstrukturen
  • regelmäßiger Austausch und Arbeit in Teams
  • Supervision, interne und externe Fortbildungen

BEWERBUNGSUNTERLAGEN:
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Qualifikationsunterlagen, Lebenslauf ausschließlich per E-Mail und im Format PDF an bewerbung@comes-berlin.de

Kontakt:
COMES e.V. - Konrad-Wolf-Str. 13, 13055 Berlin - 030-856 066 0
Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung folgenden Betreff: INFO SOZIAL Stellenmarkt, Anzeige 61520: Bezugsbetreuer/in bzw. Familienhelfer/in im Geschäftsfeld Begleitete Elternschaft (BEL)

Es ist nicht erlaubt auf diese Anzeige zwecks anderer Services, Produkte oder kommerzieller Interessen zu antworten.