Sozialpädagogin / Sozialpädagoge
Angebot gültig bis: 22-12-2017
Die Landeshauptstadt München sucht
für das Referat für Gesundheit und Umwelt,
Hauptabteilung Gesundheitsschutz, Abteilung Infektionsschutz, Sachgebiet Tuberkulose
zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sozialpädagogin / Sozialpädagogen

in BesGr. A 10 / EGr. S 12 TVöD-SuE

Die Abteilung Infektionsschutz erfüllt verantwortungsvoll gesetzliche Aufgaben in den Berei­chen Meldewesen, Tuberkulose, Sexuell übertragbare Infektionen und Gesund­heits­bera­tungen nach dem ProstSchG. Die Aufgabe des Sachgebiets Tuberkulose besteht in der Verhütung und Bekämpfung der Tuberkulose in München. Durch gezielte Ermittlungen und Umge­bungs­unter­suchungen werden frühzeitig tuberkulöse Infektionen entdeckt und so Neu­erkran­kungen verhindert. Zur Gewährleistung des Therapieerfolges und zum Schutz Dritter werden Erkrankte konsequent betreut und überwacht. Besonders wichtig ist die medizinische und soziale Beratung der Bürgerinnen und Bürger.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Sicherstellen der Kostenübernahme für die stationäre / ambulante TB-Behandlung ins­beson­dere bei Patienten mit unklaren Kranken­versicherungs­verhältnissen
  • Sozialpädagogisches Beraten und Betreuen von Tuberkulosekranken einschließlich Krisen­inter­vention
  • Beraten und Hilfe in sozialrechtlichen Fragen wie z. B. Krankengeld, Reha-Maßnahmen, Schwerbehinderung oder sonstigen wirtschaftlichen und persönlichen Problemen
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Behörden und Einrichtungen der freien Wohl­fahrts­pflege

Worauf kommt es uns an?
Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit, die über ein erfolg­reich abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplom Sozialpädagogin / -pädagoge (FH) bzw. einen Abschluss als Bachelor of Arts, Fachrichtung Soziale Arbeit verfügt.

Des Weiteren sind insbesondere Kommunikationsstärke und die Fähigkeit, mit Konflikten umzugehen, erforderlich.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Soziale Kompetenz: wie Teamfähigkeit, Einfühlungsvermögen, die Fähigkeit, Vertrauen auf­zu­bauen sowie Gender- und interkulturelle Kompetenz

  • Methodische Kompetenz: z. B. zielorientiertes Handeln, fachliche Problem­lösungs­kompetenz sowie Organisationstalent

  • Persönliche Eigenschaften: insbesondere situationsgerechtes Auftreten, Ver­ant­wor­tungs­bewusstsein

  • Fachliche Kompetenz: Langjährige Berufserfahrung in Beratung und Gesprächs­führung ist erforderlich. Bereits vorhandene aktuelle Fachkenntisse zur Tuberkulose und gute Kennt­nisse der Sozialgesetzgebung, Erfahrungen im Umgang mit Personen ver­schie­dener Kultur­kreise und mit schwierigem Klientel sowie Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in EGr. S 12 TVöD-SuE. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme ins Beamtenverhältnis möglich. Die Stelle ist in BesGr. A 10 ausgebracht. Bitte informieren Sie sich z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München
  • Eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes
  • Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufs­lebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Kontakt und Informationen
Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne der Leiter des Sach­gebiets Tuberkulose, Herr Dr. Halder (Tel. 089 233-66880).

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Wirth (Tel. 089 233-22655) von der Abteilung P 5.51 – Personalentwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere und auf Xing.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Ver­fah­rens­nummer 3424 mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschluss­zeugnis Studium und Arbeits­zeug­nisse. Ende der Bewerbungsfrist ist der 22.12.2017.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

Link zum Bewerbungsportal:
https://bewerberportal.muenchen.de/redirect.do?redirectKey=Z01PT59Q2Y0CUT9

Kontakt:
Leiter des Sach­gebiets Tuberkulose
Herr Dr. Halder
Tel. 089 233-66880

Fragen zum Ausschreibungsverfahren:
Frau Wirth
Tel. 089 233-22655

www.muenchen.de/karriere
https://bewerberportal.muenchen.de/redirect.do?redirectKey=Z01PT59Q2Y0CUT9

Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung folgenden Betreff: INFO SOZIAL Stellenmarkt, Anzeige 59947: Sozialpädagogin / Sozialpädagoge

Es ist nicht erlaubt auf diese Anzeige zwecks anderer Services, Produkte oder kommerzieller Interessen zu antworten.