Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagoge im Fallmanagement der Eingliederungshilfe im Bezirksamt Wandsbek
Angebot gültig bis: 08-11-2017
Dienststelle: Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Wandsbek, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit
Stellenanzahl: 6
Die Stellen sind:
  • unbefristet
  • Vollzeit (auch teilzeitgeeignet)
  • ohne Führungsfunktion
  • schnellstmöglich zu besetzen

    Entgeltgruppe (Tarifbeschäftigte): EGr. 9 Fallgruppe 1 TV-L
    Besoldungsgruppe (Beamte): Nicht für Beamtinnen/Beamte ausgeschrieben
    Bewerbungsschluss: 08.11.2017
    Stellennummer: 150445

    Wichtige Hinweise:
    Es sind insgesamt 5,5 Stellen zu besetzen. Die Besetzung ist in Vollzeit oder Teilzeit möglich.

    Wir über uns:
    Das Bezirksamt Wandsbek ist Dienstleister und Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen im Bezirk. Die Aufgaben der ca. 1.550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind vielfältig und reichen von der Ausstellung eines Personalausweises, über die Bearbeitung von Sozialhilfe- und Grundsicherungsangelegenheiten bis hin zur Pflege von Grünflächen oder der Organisation von Wahlen. Insgesamt bilden die Bezirksamtsleitung und vier Dezernate mit 16 Fachämtern das Bezirksamt.

    Das Fachamt Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen ist Teil des Sozialhilfeträgers Hamburg. Es nimmt bezirksübergreifend das Fallmanagement für die Eingliederungshilfe und in der sozialhilferechtlichen Bearbeitung die Aufgaben des sogenannten überörtlichen Sozialhilfeträgers wahr (u.a. ambulante, stationäre und teilstationäre Eingliederungshilfe, Pflege außerhalb Hamburg, Sozialhilfe für Deutsche im Ausland). Das Fachamt hat seinen Sitz am Barmbeker Markt 22, 22081 Hamburg.

    Ihr Aufgabenfeld:
    Ihr Aufgabenspektrum umfasst im Wesentlichen die diagnostische Begutachtung und Gesamtplanung für Menschen mit seelischer, geistiger, körperlicher oder Sinnesbehinderung, die aufgrund ihrer Behinderung in ihrer Fähigkeit zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft wesentlich eingeschränkt sind und Eingliederungshilfe beantragen. Im persönlichen Kontakt mit dem behinderten Menschen ermitteln und vereinbaren Sie den Unterstützungsumfang und die Ziele der Eingliederungshilfe im Rahmen einer Gesamtplankonferenz. Sie überprüfen die Zielerreichung, evaluieren das Zusammenwirken der Leistungen und passen diese bei Bedarf an.

    Der Ort zur Feststellung des individuellen Hilfe-/Unterstützungsbedarfes der Leistungsberechtigten richtet sich nach deren Wünschen und kann auch in der Wohnung der Antragstellerin/des Antragstellers (Hausbesuch) durchgeführt werden.

    Was müssen Sie mitbringen?
    Sie verfügen über die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin bzw. Sozialarbeiter oder Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagoge oder über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.

    Ihre Bildschirmtauglichkeit setzen wir voraus. Darüber hinaus wird Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im regionalen Katastrophenschutz-Stab erwartet.

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?
    Von besonderer Relevanz sind für uns:
    Fachlich:

  • Grundkenntnisse in den für diesen Bereich relevanten Rechtsgebieten SGB XII, IX, X, XI, V, VIII,
  • Kenntnisse der gängigen Kommunikations- und Interventionsmodelle der Sozialarbeit,
  • Gesprächsführungskompetenz,
  • Wissen bzw. Erfahrung im Umgang mit dem Personenkreis der Menschen mit psychischer/geistiger/körperlicher und/oder mehrfacher Behinderung.

    Persönlich:

  • Gutes Urteilsvermögen/gute Problemlösefähigkeit und Überzeugungskraft,
  • Selbständigkeit und gutes Entscheidungsverhalten,
  • Engagement, selbständige Arbeitsorganisation,
  • Wertschätzungs-, Einfühlungs- und Differenzierungsvermögen,
  • gutes Kooperationsverhalten, insbesondere Teamfähigkeit,
  • gutes Konfliktverhalten sowie
  • Belastbarkeit.

    Sonstiges:

  • Sichere Anwendung von Informations- und Kommunikationstechniken, insbesondere auch die gängigen MS-Office-Produkte.

    Darüber hinaus wünschenswert:

  • Praktische Kenntnisse über ambulante, stationäre und teilstationäre Eingliederungshilfe,
  • Kenntnisse und Erfahrungen der Heilpädagogik/Sonderpädagogik,
  • Kenntnisse über die Hilfeangebote in Hamburg,
  • Erfahrungen in der Beratung nebst Anwendung zielführender Beratungstechniken,
  • Erfahrung in der Anwendung von geeigneten Diagnoseinstrumenten und Dokumentationssystemen sowie
  • Beherrschen von Moderationstechniken.

    Was bieten wir Ihnen?
    Wir bieten eine vielseitige, interessante Aufgabe in einem dynamischen Fachamt. Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmöglichkeiten, gute Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein hilfsbereites und offenes Arbeitsteam erwarten Sie!

    So bewerben Sie sich:
    Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie uns bitte unter Angabe der Kennziffer 17_118B entweder

  • per E-Mail an: bewerbungen@wandsbek.hamburg.de (bitte alle Anlagen im PDF-Format)oder
  • auf dem Postweg an die untenstehende Adresse.

    Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • Tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

    Bewerbungsadresse:
    Bezirksamt Wandsbek
    Personalservice - Kz.: 17_118B
    Robert-Schuman-Brücke 8
    22041 Hamburg

  • Kontakt:
    Nähere Auskünfte erteilt gern die Abteilungsleiterin Frau Schmohl, unter Tel. 040 428 81-9247.
    Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung folgenden Betreff: INFO SOZIAL Stellenmarkt, Anzeige 58485: Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagoge im Fallmanagement der Eingliederungshilfe im Bezirksamt Wandsbek

    Es ist nicht erlaubt auf diese Anzeige zwecks anderer Services, Produkte oder kommerzieller Interessen zu antworten.