Pädagogen (m/w) für die Aufnahme von Kindern und Jugendlichen im eigenen Haushalt oder angrenzendem Wohnraum gesucht
Angebot gültig bis: 23-08-2016

Familie als Beruf:
Pädagogen (m/w) für die Aufnahme von Kindern und Jugendlichen im eigenen Haushalt oder angrenzendem Wohnraum gesucht

Paul (10 Jahre) ist mal wieder nicht in der Schule. Er fühlt sich verantwortlich dafür, dass Mama immer so traurig ist. Da bleibt er lieber zu Hause und passt auf sie auf. Freunde sieht er immer weniger, er verschließt sich mehr und mehr. Die Mutter merkt, dass sie sich erst einmal um sich selber kümmern muss. Sie und das zuständige Jugendamt sind sich einig: Zuhause geht’s so nicht mehr weiter, Paul braucht eine neue Lebensumgebung.

Samira (16 Jahre) musste ihre Heimat aufgrund von Krieg und Verfolgung verlassen. Ihre Familie ist in Syrien geblieben. Seit einigen Monaten ist sie nun in Deutschland und lernt unsere Sprache. Samira wünscht sich eine Familie oder Wohngemeinschaft, bei der sie leben kann und die ihr hilft, sich in Deutschland zurechtzufinden. Es ist zwar alles neu für sie, doch hat sie den Ehrgeiz voranzukommen, um hier später einmal Altenpflegerin zu werden.

Zwei typische Geschichten unseres Arbeitsalltags. In solchen Fällen beauftragt uns das Jugendamt, für Paul oder Samira nach einer Betreuungsform zu suchen, die einen familiären Charakter hat – eine sogenannte Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft (SPLG) oder Projektstelle. Das sind Einzelpersonen, Paare oder Familien, die Kinder oder Jugendliche bei sich zuhause oder in benachbartem Wohnraum betreuen.

Wenn Sie sich vorstellen können, ...

  • Paul oder Samira eine stabile und vertrauensvolle Beziehung, Zuversicht und Orientierung zu bieten,
  • und ihnen damit eine neue Chance zu geben, mit ihrem Alltag besser fertig zu werden,

Wenn Sie ...

  • eine Ausbildung als Erzieher/in oder Sozialpädagogik/Sozialarbeit o. ä. studiert haben
  • und sich in Nordrhein-Westfalen lebend in einer gefestigten Lebenssituation befinden,

dann freuen wir uns über Ihren Anruf.

Wir nehmen uns Zeit, Sie kennenzulernen, um ...

  • gemeinsam ein passendes Belegungsprofil zu erstellen
    die Jugendämter als unsere Partner und Auftraggeber auf Ihr Angebot aufmerksam zu machen
  • eine entsprechende Aufnahme eines Kindes/Jugendlichen für Sie anzubahnen und zu begleiten

Wir bieten Ihnen ...

  • kollegiale Beratung
  • ein angemessenes Honorar auf freiberuflicher Basis

Weitere Rahmenbedingungen klären wir gerne im persönlichen Gespräch.

Mehr Informationen zur outback stiftung und zu dieser Aufgabe „Familie als Beruf“ finden Sie auf unserer Website www.outback-stiftung.de

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch vorab am Telefon.

Kontakt:
Ihre Bewerbung (gerne auch per E-Mail) richten Sie bitte an:

outback stiftung
Präsenzbüro Köln
z. Hd. Bernd Rosenbach
Lessingstraße 4
50825 Köln
Fon 0221-500659-15
Mobil 0173-5488048
E-Mail rosenbach@outback-stiftung.de

oder

outback stiftung
Präsenzbüro Düsseldorf
z. Hd. Frank Aubel
Bruchstraße 35
40235 Düsseldorf
Fon 0211-6916990-16
Mobil 0160-8031619
E-Mail aubel@outback-stiftung.de

Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung folgenden Betreff: INFO SOZIAL Stellenmarkt, Anzeige 41340: Pädagogen (m/w) für die Aufnahme von Kindern und Jugendlichen im eigenen Haushalt oder angrenzendem Wohnraum gesucht

Es ist nicht erlaubt auf diese Anzeige zwecks anderer Services, Produkte oder kommerzieller Interessen zu antworten.